Seminar Ausbildung Schülermediatoren, Konfliktlotsen, Peacemaker, Streitschlichter in Berlin

Seminar | Crashkurs: Ausbildung Schülermediator:innen in Berlin

Für engagierte Pädagog:innen!
Lerne in 2 Tagen Schüler:innen zu Mediator:innen auszubilden!

Du willst Schülermediatoren ausbilden, ohne 120 Stunden in eine vollwertige Mediationsausbildung zu investieren?

Vorschaubild Crashkurs Schülermediation
Download Flyer PDF

Für engagierte Pädagog:innen!
Lerne in 2 Tagen Schüler:innen zu Mediator:innen auszubilden!

Du willst Schülermediatoren ausbilden, ohne 120 Stunden in eine vollwertige Mediationsausbildung zu investieren?

Vorschaubild Crashkurs Schülermediation
Download Flyer (PDF)

Kennst Du das?

Du sollst oder willst Schülermediator:innen ausbilden und bist unsicher, wie das geht.

Du hast ein Buch gelesen oder im Internet recherchiert, aber das klingt kompliziert.

Eine Mediationsausbildung mit 120 Stunden kannst Du nicht bezahlen und dauert auch zu lange.

Die Ausbildung der Schülermediator:innen soll ja bald anfangen.

Einen Einführungskurs in Mediation hast Du bereits absolviert.

Stell dir vor,

Du wärest souveräner in der Verhandlung mit Deinem Arbeitgeber, was Du in welcher Zeit leisten kannst.

Es fühlt sich gut an, mit motivierten Kindern zu arbeiten, die bei Dir wirklich etwas fürs Leben lernen, nämlich Frieden machen.

Du steigst bald motiviert in die Organisation der Ausbildung von Schülermediator:innen ein.

Auch Du kannst Schüler:innen zu Schülermediator:innen ausbilden,

ohne eine 120 Stunden Mediationsausbildung

oder Tausende von Euros zu bezahlen.

Alles, was Du brauchst,

ist Kenntnis von Übungen aus dem Sozialen Lernen,

etwas Erfahrung mit Gesprächsführung,

eine grundsätzliche Kenntnis von den Phasen der Mediation

und ggf. die Kostenübernahme Deines Arbeitgebers.

Das bekommst Du für Dein Engagement:

Eine Vorlage, wie die Schüler:innen ausgewählt werden

Einen Plan, wie Du die Schule zur Unterstützung motivieren kannst

Einen Überblick, was Du schon kannst und was Dir noch fehlt.

Einen Sack voll Übungen, aus denen Du Dein schulspezifisches Programm erstellen kannst.

Eine abwechslungsreiche Zeit mit interessanten Teilnehmenden

Damit das gelingt:

Ich habe die besten Übungen aus 20 Jahren Erfahrung in der Ausbildung von Schülermediator:innen zusammengestellt.

Auch Deutsche Schulen im Ausland buchen gern dieses Seminar.

Du willst auch dazu beitragen, dass die nächsten Generationen friedliche Konfliktlösung kennenlernen?

Dann bist Du in meinem Crashkurs richtig.

Nach Ende des Kurses weißt Du, wie Du das Projekt Schülermediation aufstellen kannst.

Du bist motiviert, die ersten Schritte zu gehen.

Das ist Deine Investition:

2 Tage Deiner Zeit (2 Tage a 8 Std.)

Ein Gespräch mit Deinem Arbeitgeber:in, ob die Ausbildung von Schülermediator:innen gewünscht wird und bei Zustimmung die Finanzierung übernommen wird.

Für 350 Euro bist Du Teilnehmende:r im Kurs

Wann:

  • Dienstag, den 11.03.2025 von 09.-16.00 Uhr
  • Mittwoch, den 12.03.202 von 09.-16.00 Uhr


Wo:
Haus Eichkamp, Zikadenweg 42a, 14055 Berlin, S-bhf. Messe Süd heißen

Minimale Teilnehmerzahl: 8
Maximale Teilnehmerzahl: 16
Anmeldeschluss: 15.02.2025
Anmeldung: Hier entlang (Seite öffnet sich in neuem Tab)
Infoflyer: Wie bilde ich Schüler:innen zu Mediator:innen aus? – Ein 2-TagesCrashkurs (PDF)
Achtung: Dieser Kurs ersetzt keine komplette Mediationsausbildung. Er dient dazu, schnell in die Ausbildung und Begleitung von Schülermediator:innen zu kommen.

Der Crashkurs Ausbildung Schülermediator:innen 08.2023 ist ausgebucht.

Die Warteliste wurde eröffnet. Erfahrungsgemäß kommen die ersten beiden Plätze auf der Warteliste noch zum Zuge.

Melde Dich jetzt an

Nur noch

Platz frei!

Das war noch nicht alles:

Bonus:

Nach dem Kurs gibt es ein Fotoprotokoll, das Dich immer an diese Erfahrung erinnern wird

Du bekommst Zugang zu umfangreichem, digitalem Material, das Dich maximal unterstützt.

Auch nach dem Kurs wird es eine wertvolle Erinnerung sein, die Dich immer wieder mit positiven Emotionen erfüllt und Dir einen Schub an Motivation gibt.

Wer ist Deine Kursleiterin?

Kerstin Lück

zertifizierte Mediatorin

seit 25 Jahren Schulmediatorin und Ausbilderin von Schülermediator:innen (sie werden auch Streitschlichter:innen oder Peacemaker:innen genannt).

Autorin der Handreichung Schulmediation für den Berliner Senat.

M. A. Religionswissenschaften, Germanistik und Psychologie im Grundstudium

Mediatorin seit 1995 (bei Prof. Dr. Angela Mickley)

AAT/CT ®-Trainerin seit 2005 (bei Prof. Dr. Jens Weidner)

Ich erfülle alle Voraussetzungen, um ab 01.09.2017 den Titel Zertifizierte Mediatorin nach ZMediatAusbV zu tragen.

Ich bin als Ausbilderin für Mediation bei DACH e. V. Deutschland, Austria, Schweiz zertifiziert.

Kerstin Lück

Das sagen die Teilnehmer:innen zum Crashkurs

Myrto Kougievetopoulos, Pädagogin, Mediatorin

„Als Mediatorin und Lehrkraft an einer Fachschule für Pädagogik wollte ich meine Kompetenzen aus beiden Bereichen stärker miteinander verbinden und neue Methoden kennenlernen, die sich für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eignen.

Einige der Methoden und Übungen habe ich bereits in meine Unterrichtsinhalte einfließen lassen, um auch angehenden Erzieher:innen diese hilfreichen Werkzeuge an die Hand zu geben.

Ich habe die Möglichkeit bekommen auch weiterhin mit Kerstin Lück im Austausch zu bleiben und an Projekten teilzunehmen. Darüber freue ich mich sehr.“

Falko Bosse, Erzieher

„Wir bilden an der Friedenauer Gemeinschaftsschule in Berlin bereits seit über einem Jahr Schülermediator:innen aus und ich wollte mein Wissen zum Thema Schülermediation ausbauen und vertiefen. Das Thema „Implementierung an der Schule“ hat mir noch gefehlt. Hierbei habe ich Informationen und Impulse bekommen, die es mir in Zukunft ermöglichen, neue Mediatorenangebote in anderen Einrichtungen zu planen und zu verwirklichen.

Der Crashkurs hat mir noch mal die letzten Prozente an Wissen und Verständnis für das Thema gebracht, durch welche ich mich jetzt noch sicherer fühle.

Jetzt kann ich auch dem Lehrer*innen- und meinem Pädagog:innenkollegium mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Häufig gestellte Fragen:

Selbstverständlich kannst Du das. Das sind verschiedene Bezeichnungen für die gleiche Tätigkeit der Schüler:innen. Das Berliner Konfliktlotsenmodell sieht die Aufgabe etwas anders. Was das ist, erfährst Du im Kurs.

Ja, vor dem Anmeldeschluss kostenfrei. Nach Anmeldeschluss mit Abzug von 20% der Anmeldegebühr. Wenn Du ab einer Woche vor Kursbeginn stornierst, bekommst Du einen Gutschein für einen Platz im nächsten Kurs.

Weil Du Dir damit Deinen Platz sicherst. Der Kurs ist jedes Mal ausgebucht.

Der Kurs findet an wechselnden Orten statt. Der Seminarort ist in der Rechnung genannt und wird Dir 2 Wochen vor Kursbeginn noch mal in einer Mail mitgeteilt.

Zwei Wochen vor Kursbeginn bekommst Du eine Mail mit Lektüre zum Einlesen. Dann bist Du hervorragend vorbereitet. Zum Kursbeginn bringst Du ein Klemmbrett, Papier und einen Stift mit.

2-4 Tage nach dem Seminar bekommst Du das Fotoprotokoll und den Link zum Herunterladen des digitalen Materials.

Ab dem Märzkurs 2024 musst Du eine mind. 2-tägige Einführung in die Mediation oder eine Mediationsausbildung nachweisen, um Dich anmelden zu können.

* Deutsche Schulen / Organisationen im Ausland richten ihre Anfrage bitte per Mail an lueck@konflikthaus.de

Teile diesen Beitrag
Ähnliche Beiträge

Möchten Sie in Kontakt mit uns bleiben?

In unserem kostenlosen Newsletter versorgen wir alle an gewaltfreier Konfliktlösung und Mediation Interessierten viermal im Jahr mit Neuigkeiten.

Stellenanzeigen, Fortbildungen und Literaturtipps, Infos rund um die Mediation, Teambildung und gelungene Kommunikation teilen wir gern mit Ihnen.

Melden Sie sich kostenlos an!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unsere bisherigen Newsletter