Für Schüler*innen

Anti-Mobbing-Training für Klassen (incl. Anti-Cybermobbing-Training) für SuS genannt Wohlfühltraining

Es besteht der Verdacht, dass in Ihrer Klasse oder der Klasse Ihres Kindes Mobbing stattfindet?
Sie möchten Sicherheit darüber haben und den Fall von Spezialisten für Konfliktbearbeitung überprüfen lassen?
Oder Sie wünschen sich als Präventivmaßnahme zum Beispiel ein Anti-Mobbing-Training?

Ausgrenzung findet in jeder Gruppe statt, sie wird jedoch von jedem als unterschiedlich schwerwiegend empfunden. Ob ein Mobbing (oder Cyber-Mobbing) stattfindet, in dem sich die Ausgrenzung eines Schülers oder einer Schülerin verstetigt hat, kann durch das Trainerteam aus MediatorInnen von Konflikthaus e.V. analysiert und bearbeitet werden.

Wie wir arbeiten: Wir erstellen eine Mobbing-Analyse in der Klasse und setzen unterschiedliche Methoden ein, um dieses System zu verändern: Je nach Schweregrad des Mobbings arbeiten wir mit Mediation, Klassenrat-Methode, No Blame Approach oder dem Konfrontativen Gespräch.

Wer ist mit dabei: Klassen- und Fachlehrer*innen, Schulleitung, Eltern- und Schülervertreter*innen, ErzieherInnen Schulsozialarbeiter*innen sowie der Hausmeister und die Schulsekretärin werden – je nach Schweregrad und Auswirkung – selbstverständlich in das Training mit einbezogen.

Kosten: Auf Anfrage erstellen wir Ihnen gern ein Kostenangebot. Es ist abhängig von Klassengröße und Dauer des Trainings. Abhängig von Regionen gibt es auch finanzielle Unterstützungen.

Seminar Ausbildung Schülermediatoren, Konfliktlotsen, Peacemaker, Streitschlichter in Berlin
peacemaker-schule

Ausbildung von Schülermediator*innen

Konflikthaus bildet Konfliktlots*innen und Schülermediator*innen aus (das Wort Streitschlichter meiden wir). Übungen zu den Phasen der Mediation, Verbalisierung von Gefühlen und natürlich das Lernen der Eröffnung gehören dazu. Am Ende jeden Tages ist Entspannung und Feedback wichtig.

Aktuell bieten wir einen Crashkurs für Pädagog*innen an, die Schüler als Mediatior*innen ausbilden wollen oder sollen. Die Ausschreibung finden Sie hier.

lueckentext-eroeffnung-mediation-web

Beliebt sind auch Ausbildungen für die 7.Klassen an Berliner und Brandenburger Schulen an außerschulischen Lernorten.
Gefördert wurde die Ausbildung der Peacemaker durch die INITIATIVE SEKUNDARSTUFE I, die durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg finanziert wurde.

Kennenlern-Training und Soziales Lernen

Spaß, eine gemeinsame Identität und gemeinsame Ziele zeichnen ein gutes und erfolgreiches Team sowohl in der Freizeit als auch in der Schule oder Ausbildung aus.

Mit Kooperationsübungen und Reflexion gehen die Schüler*innen in Kontakt und lernen sich gut kennen. So kann im Stress oder im Konflikt besser eine Lösung gefunden werden.

Wir machen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zur Verbesserung der Sozialkompetenz Ihrer Gruppe, Klasse oder Ihrer Mannschaft.

Beitragsbild Projekttag für das Schülerparlament – Demokratiepädagogik

Projekttag für das Schülerparlament – Demokratiepädagogik

Das Schülerparlament ist die Versammlung der Klassensprecher*innen aller Klassen. In Grundschulen in der Regel ab Klasse 3.

Wir bieten für diese Schüler*innengruppe einen Projekttag an. Thema sind die Kinderrechte, die schon in 1989 von der UN verabschiedet wurden.

Die Kinderrechte werden erarbeitet und erlebbar gemacht. Daraus leiten sich Rechte und Pflichten des Schülerparlamentes und der Klassensprecher ab.

Der Projekttag wird auf jeden Fall Spaß machen und kann vom zeitlichen Umfang und vom Inhalt an die Bedürfnisse der Schule angepasst werden.

Für Informationen wenden Sie sich bitte an kontakt@konflikthaus.de

Coolnesstraining

Konflikthaus führt Coolnesstrainings durch: Spezialtraining mit schwierigen Kids
„Ideen sind stärker als Körperkraft“ wusste Sophokles. Dies im Sinn macht Konflikthaus Coolnesstraining für Schüler und Schülerinnen an Berliner Grundschulen in Brennpunkten. „Ich werde zu Eis“ war die Idee der Kinder, die stärker war als Provokationen.

Soziales Lernen in Willkommensklassen oder Klassen mit vielen mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern

Wir machen 3-tägige Trainings mit

  • vielen Kooperationsübungen und wenig Worten
  • Bildkarten, die wir sinnvoll einsetzen beim Zusammen-Spielen
  • Simulationen, in denen Entscheidungen zu treffen sind ohne Streit
  • ersten Worten für Gefühle
  • ersten Schritten zu einer gewaltfreien Streitkultur

Kulturübergreifende Kompetenz kombinieren wir mit Wissenswertem über die Herkunftskulturen aus denen die Flüchtlingskinder zur Zeit kommen.

Von Workshops bis zu Studientagen und mehrtägigen Seminaren ist vieles möglich.

Teile diesen Beitrag

Möchten Sie in Kontakt mit uns bleiben?

In unserem kostenlosen Newsletter versorgen wir alle an gewaltfreier Konfliktlösung und Mediation Interessierten viermal im Jahr mit Neuigkeiten.

Stellenanzeigen, Fortbildungen und Literaturtipps, Infos rund um die Mediation, Teambildung und gelungene Kommunikation teilen wir gern mit Ihnen.

Melden Sie sich kostenlos an!

Abonnieren Sie unseren Newsletter